Lichtverschmutzung

Eine LGU-Umweltreportage kurz vor Weihnachten 2011 widmete sich der Lichtverschmutzung. Für meine Recherchen begleitete ich den damaligen LGU-Vizepräsidenten Dirk Hengevoss an einen Vortrag über die Folgen. Dort stellte ich fest, dass in der Bevölkerung eine große Bereitschaft besteht, nachts die Straßenbeleuchtung auszuschalten. Kritisch hinterfragt wird jedoch der Sicherheitsaspekt. Seither arbeite ich immer wieder an diesem Thema:

  • Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe des schweizerischen Bundesamtes für Umwelt BAFU, 2015
  • Vortrag "Licht & Sicherheit" an der Fachtagung "Licht und Lichtverschmutzung" am 24. Nov. 2015 in Zürich, organisiert von Kommunale Infrastruktur
  • Bericht zur Nachtabschaltung in Liechtenstein, Mai 2017
  • Workshop "Lights so bright" zusammen mit Josiane Meier, damals TU Berlin, Alpenwoche Poschiavo 2012
  • Mit-Ohne-Fotos Nachtabschaltung Liechtenstein, Sommer 2012

Vortrag zu Licht & Sicherheit in Zürich, 24. Nov. 2015

Die Organisation Kommunale Infrastruktur organisierte die Fachtagung "Licht und Lichtverschmutzung" im Volkshaus Zürich am 24. Nov. 2015 . Mein Part war das Thema: Energiesparen auf Kosten der Sicherheit? Hier können Sie die Vortragsfolien ansehen...

Mit weniger Licht durch die Nacht

Vor sechs Jahren begannen einzelne Gemeinden in Liechtenstein damit, nachts die Straßenbeleuchtung auszuschalten. Wie dunkel ist es dadurch geworden? Wie sicher ist es jetzt in der Nacht? Wie viel Energie wird gespart? Ein Bericht zur Situation im Mai 2015. Mehr...

Umweltreportage

Die kleine Reportage wurde Ende November 2011 veröffentlicht. Darüber, dass in Liechtenstein alle Gemeinden nachts die Straßenbeleuchtung ausschalten, berichtete CIPRA im Alpmedia-Newsletter. Das Interesse an den Erfahrungen mit der Nachtabschaltung war im ganzen Alpenraum groß.

Fachbericht

Der 16-seitige Fachbericht kann von der Homepage der LGU heruntergeladen werden. Die Profi-Fotos stammen von Paul Trummer, die anderen von mir.

Die ausführliche Dokumentation Leitfaden des Bundeslandes Oberösterreich enthält viele Tipps und geht auf den Seiten 64-66 auf das Beispiel Liechtenstein ein.

Session Alpweek

Josiane Meier forscht an der TU Berlin zu der Bedeutung künstlicher Beleuchtung und Lichtverschmutzung für Stadt und Gesellschaft. Wir teilten unser Wissen und unsere Erfahrungen mit den Besucher/-innen unserer Session an der Alpenwoche im Poschiavo im Herbst 2012.

Ende 2014 hat Josiane Meier zusammen mit anderen das Buch "Urban Lighting, Light Pollution and Society" veröffentlicht. Es gibt einen Überblick über den aktuellen Stand, legt anhand von Fallbeispielen Probleme offen und zeigt Lösungswege. Mehr...